Es war vor ungefähr zwei Monaten als meine Frau Vanessa sich in eine Nymphomanin verwandelte. Falls sie sich erinnern, ich kam nach Hause und sie wollte das ich ihr ein paar auf den Arsch haue und durchbumse. Seitdem kriegt sie jede Woche den Hintern voll.

Aber es wurde schlimmer. Vanessa hat durchs Internet im Sexshop eingekauft, unter anderem einen Vibrator. Jetzt onaniert sie täglich und ruft mich dabei auf der Arbeit an. Damit ich ihr zuhören kann.
Vanessa ist am Telefon und reibt sich!

Ich mußte darüber reden und fragte meinen Freund Ralph um Rat. Ralph erzählte mir eine unglaubliche Geschichte. Er sagte das er seine Freundin Nadia ab und zu von einer professionellen Domina auspeitschen läßt. Das wäre intensiver. Eine richtige Bestrafung.

Ich machte einen Termin mit der Domina und lud sie zu mir nach Hause ein. Vanessa dachte ich wollte einen dreier und freute sich. Miss Lydia zog sich bis auf's Höschen aus. Aber die hochhackigen Schuhe behielt sie an. Sie nahm eine Peitsche aus ihrer Tasche.

"Dreh dich um, Vanessa! Knie dich auf's Bett!" befahl Miss Lydia.

Vanessa gehorchte und schaute mich fragend über die Schulter an. Ich stellte mich ihr gegenüber hin, auf der anderen Seite vom Bett:
"Bleib auf den Knien aber mit dem Bauch auf's Bett, Vanessa. Die Arme nach vorne, halt meine Hände fest. Streck den Hintern hoch!"

Miss Lydia stand direkt hinter Vanessa. Die Peitsche in ihrer Hand hatte drei dicke Lederriemen, jeder zwei Zentimeter breit. Ich strich Vanessa durch die Haare und nickte Miss Lydia zu. Die Riemen zischten durch die Luft und klatschten auf Vanessa's nackten Arsch.

Vanessa riß den Mund auf, sie schnappte nach Luft und sie schrie. Ein Hieb nach dem andern knallte auf ihren Po. Sie schüttelte den Kopf hin- und her. Ihre Haare flogen wild, links und rechts. Tränen liefen ihr aus den Augen. Die Striemen auf ihrem Hintern fingen an sich zu kreuzen. "Halt durch, Liebling, nur noch drei Dutzend mehr."

Vanessa kriegt den Arsch ausgepeitscht!

Zurück