Spieglein, Spieglein an der Wand. Wer hat den schönsten Po?
Das ist Fatina. Ihr Arabischer Master steht auf stramme Hintern.

Fatina muss die ganze Woche üben. Das Verführen übt sie.
Sie stellt ihren Hintern zur Schau. Sie zieht ihr Höschen runter.
Eine Stunde vormittags. Eine Stunde nachmittags. Jeden Tag.

Langsam, sehr langsam zieht Fatina sich den G-string runter.
Sie schwenkt den Arsch im Rhythmus. Sieht sich im Spiegel zu.
So langsam, es dauert fünf Minuten. Sie kommt ins Schwitzen.

Fatina schielt auf den Tisch. Auf die Reitpeitsche vom Master.
Aus Leder geflochten. Bösartig dünn. Handgemacht für Fatina.
Die Peitsche motiviert sie. Sie zieht ihr Höschen hoch und übt.

Freitag Nacht. Es ist Zeit. Der Master legt Arabische Musik auf.
Das Stück ist fünf Minuten lang. Fatina strippt perfekt dazu.
Fünf mal nacheinander. Aber beim sechsten mal wird sie müde.

Er befiehlt ihr die Position zu halten. So wie in dem Bild von ihr.
Dann greift er zur Reitpeitsche. Fatina braucht mehr Disziplin.

PS: Der Master ist streng mit Fatina weil sie seine Liebste ist. Und er sagt ihr wie sehr er sie lieb hat jedes mal bevor die Ledergerte durch die Luft zischt und auf ihren nackten Hintern knallt. Sechs Hiebe zum Anfang. Das fein geknotete Leder hinterlässt kerzengerade Striemen auf Fatina's Pobacken. Dann legt der Master wieder Musik auf. Sie strippt wieder, sie strippt bis zur Erschöpfung. Und jedes mal wenn sie den kleinsten Fehler macht kriegt sie sechs Hiebe auf den Arsch gepeitscht. Auf diese Weise kommt die Reitpeitsche auf Fatina's Hintern richtig zur Arbeit, bis in die frühen Morgenstunden. Zwischendurch lässt der Master sie ab und zu für ein paar Minuten ausruhen. In diesen Pausen fickt er Fatina von hinten durch. Es ist natürlich der Anblick von ihrem fantastischen Hintern, so kreuz und quer voll Striemen, was ihn antreibt sie wieder und wieder zu bumsen. Drei mal kommt er dabei zum Orgasmus. Und Fatina, fragst du dich. Kommt sie auch dabei zum Orgasmus? Sie kommt jedes mal wenn den Master in ihr abspritzt. Aber auch dafür züchtigt der Master seine liebe Sklavin. Das muss so sein. Sie kriegt nach jedem Orgasmus sofort ein Dutzend extra Hiebe auf ihren Amazonenarsch gepeitscht. Jeder Hieb mit voller Kraft, so das das richtig knallt in dem Moment wo die Reitpeitsche auf ihrem Arsch klebt. Stell dir mal vor wie ihr Hintern am Ende aussieht. Dann stell dir vor wie heiss ihr der Hintern brennt, und wie lange. Deshalb übt die Fatina ja immer so fleissig.

Zurück