Buchbeschreibung

"The Odalisque" von Richard Manton. ISBN 1-56201-177-4

Fall sie mit der Harem Terminologie nicht familiär sind, ein Odalisque ist eine Sklavin in einem Harem. Die Hauptfigur in dieser Novelle ist Jenny Langham, die für ein Mädchen ihrer Zeit gar nicht unterwürfig ist sondern selbstbewusst (Victorianisches England um die 1880). Sie trennt sich von ihrem Verlobten und will nie heiraten. Jenny sucht nach Abenteuern und reist mit ihrem Onkel nach Karthoum, damals noch in Ägypten. Die Englische Gesellschaft in Karthoum sieht Jenny als eine süsse kleine Aufgeilerin. Sie reitet auf ihrem Pferd wie ein Mann, und nicht auf einem Damensattel. So stellt sie sich in knallenger Reithose zur Schau:

"In einem Alter von zwanzig Jahren sah ihre Figur in der engen Reithose stramm und gut durchtrainiert aus, ein wenig knabenhaft. Die engen Jeans und Reitstiefel die sie zum Reiten anzog stellten nicht nur ihre jungen Beine und Schenkel zur Schau, sondern auch den prallen und stolzen Hintern von Jenny Langham. Obwohl der Po ein wenig  gross war für ihr Alter, Jenny Langhams Hintern war unglaublich sexy und attraktiv für die Männer die deshalb auch oft hinter ihr herspazierten."

Jenny entwickelt sich schnell zur begeisterten Zuschauerin von öffentlichen Auspeitschungen. Aber die Stadt Karthoum wird belagert und Jenny wird von den Mahdi Trupen gefangen genommen. Jenny Langham wird nun zu einer Odalisque erzogen. Zum ersten mal fühlt Jenny die Schmerzen der Peitsche auf dem eigenen Po:

"Das weisse Licht vom Kronleuchter gab den Eindruck als ob das schwarze Leder wie ein Blitzschlag durch die Luft sauste. Der Riemen knallte auf Jennys nackte Pobacken wie ein Pistolenschuss. Ihr Körper wehrte sich gegen die Fesseln die sie festhielten und dann schrie sie. Der Schmerz von dem Riemen der so gnadenlos ihren Hintern peitschte war schlimmer als jede Prügel die sie jeh zu Hause oder in der Schule gekriegt hatte. Sie kreischte unkontrolliert als der zweite Hieb von den Wänden schallte und beim dritten Hieb heulte sie mit laufenden Tränen. Der Mahdi sah Jennys Bestrafung zu, unberührt wie eine Steinfigur der Pyramiden."

"Pausenlos knallte der Lederriemen auf das zuckende Fleisch von Jennys Hintern und folterte sie mit brennenden Schlägen. Es klatschte und knallte, so das ihr Arsch richtig hochsprang und zuckte. Die gespalteten Schwänze von dem Riemen passten sich den Kurven von ihren weit gespreitzten Beinen perfekt an als sie die zarten Rückseiten ihrer Oberschenkel mit gleicher Strenge ausgepeitscht kriegte. Jenny schrie und bettelte, manchmal mit wortlosem Kopfschütteln und manchmal mit den Worten der Unterwürfigkeit die man sonst nur bei Züchtigungen und Bestrafungen in Frauengefängnissen zu hören kriegt."

"The Odalisque" ist eine gut geschriebene Geschichte mit historischem Detail. Die meisten Züchtigungen werden auf den Hintern von jungen Damen vollstreckt, aber in einer Szene wird auch Jennys Stallbursche ausgepeitscht. Jennys schaut dabei zu und ihr Benehmen ist derartig schlecht das man am liebsten selbst zur Peitsche greifen möchte um der Jenny den Arsch mal ordentlich zu verdreschen.

"The Odalisque" ist bei Amazon.de leider nur auf Englisch erhältlich.

Back